Need4Speedthe speed company

Red Bull Ring schlägt mit E-Mobility Play Days neues Kapitel auf

12. Oktober 2017 von
Red Bull Ring schlägt mit E-Mobility Play Days neues Kapitel auf Samo Vidic / Red Bulll Content Pool

Am Freitag, dem 29. September 2017, schlug der Red Bull Ring ein neues Kapitel auf.

Die „E-Mobility Play Days“ markieren einen Meilenstein in der Geschichte der Rennstrecke. In den vergangenen Jahren haben die bedeutendsten internationalen Motosportserien am Spielberg gastiert. An diesem Wochenende sind nicht Verbrennungsmotoren für Beschleunigung zuständig, sondern es fließt ausschließlich Strom durch die Antriebseinheiten technologisch hoch entwickelter Fahrzeuge, sowie durch Drohnen, Roboter und Prototypen. Als Partner der „E-Mobility Play Days 2017“ empfangen über dreißig federführende Unternehmen der Branche die Besucher bei freiem Eintritt, um sie in die Zukunft der Fortbewegung eintauchen zu lassen. Koryphäen ihres Faches hielten am Freitag Experten Talks im voestalpine wing ab und geben am Samstag ebenso Einblicke in fortschrittliche Technologien. Für Action ist bei Österreichs Formel E Premiere, bei Showruns und Wettkämpfen, wie dem weltweit ersten „Red Bull DR.ONE“, gesorgt. Auch hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport lassen sich das umfangreichste Branchen-Treffen für E-Mobilität nicht entgehen. Alle Informationen zum Programm sind unter www.projekt-spielberg.com zu finden.

Bundesminister und Landeshauptmann eröffneten „E-Mobility Play Days 2017“. Im Fahrerlager und in den Boxen des Red Bull Ring präsentieren namhafte Unternehmen ihre Innovationen und im voestalpine wing stehen ganztags Experten Talks auf dem Programm. Den offiziellen Startschuss der „E-Mobility Play Days 2017“ gab Jörg Leichtfried, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, gemeinsam mit dem steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.

Freier Eintritt am gesamten Red Bull Ring – Probefahrten von 9 bis 18 Uhr. Wie emissionslose Mobilität bereits Einzug in den Alltag gehalten hat, und wie weit die Wissenschaft ist, um die Menschheit im 21. Jahrhundert weiter zu elektrisieren, wird auch am Samstag bei freiem Eintritt Thema am Spielberg sein. Hauptaugenmerk der „E-Mobility Play Days 2017“ liegt auf der E-Driving Experience für alle Besucher. Elektroautos bekannter Autobauer, wie BMW, Hyundai, Nissan, Renault und Volkswagen stehen am Freitag und am Samstag von 9 bis 18 Uhr auf dem Nordkurs und im Driving Center des Red Bull Ring für Probefahrten bereit. Ziel ist es, an zwei Tagen möglichst viele Testfahrten abzuwickeln. Austrian Mobile Power, die wichtigste Interessensvertretung für Elektromobilität in Österreich, organisiert beide Handling-Parcours.

Formel E Premiere, Showruns, Autogramm-Session mit Sébastien Buemi am Samstag Der Südkurs des Red Bull Ring an diesen beiden Tagen für Showruns mit beeindruckenden Fahrzeugen reserviert. Wie beispielsweise autonomes Fahren funktioniert, zeigte Virtual Vehicle auf der Rennstrecke, Manfred und Rudi Stohl demonstrieren das erste E-Rallye-Auto. Der „Global Player“ in der Automobilbranche – Magna – lässt die Gäste über „FCREEV“ staunen. Das weltweit einzigartige Fahrzeug vereint modernste technische Entwicklungen und zeigt am Samstag mit seinem Antriebskonzept, was auf dem Gebiet der E-Mobilität möglich ist. Das Highlight der Showruns ist unbestritten ein Bolide der elektrischen Motorsport-Königsklasse. Auf österreichischem Boden ist noch nie ein Formel-E-Auto gefahren – am Freitag, 29. September, setzte ABT Schaeffler Audi Sport, das amtierende Weltmeisterteam, diesen Meilenstein auf dem Red Bull Ring und ermöglicht mit einer Boxencrew Einblicke in die High-Tech-Spitze der E-Mobilität. Als Draufgabe wird am Samstag der Weltmeister der Saison 2015/16 und amtierende Vize-Weltmeiste, Superstar Sébastien Buemi vom Team Renault e.dams, Autogramme geben und für Selfies zur Verfügung stehen.

Experten Talks im voestalpine wing. Bereits am Freitag standen zahlreiche Größen ihres Fachgebietes bei Experten Talks, kuratiert von „Fifteen Seconds“, im voestalpine wing auf der Bühne – darunter Alexander Kotouc (Head of Product Management BMW i), Georg Pölzl (Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor Österreichische Post AG), Hannes Haunschmied von KTM, Michael- Viktor Fischer von Smatrics, Helfried Müller von Magna oder Christian Schreiner von voestalpine. Am Samstag folgen unter anderen Gilles Normand (Senior Vice President Electric Vehicle der Renault Gruppe), der zum ersten Mal einen Vortrag in Österreich hält, Ernst Fleischhacker von Hyundai, Markus Kreisel (Kreisel Electric) oder Klaus Peter Fouquet (Robert Bosch AG).

Prominente Gesichter und Wettkämpfe für den Fortschritt. Welche Möglichkeiten Roboter in vielen Bereichen des 21. Jahrhunderts bieten, zeigt an diesem Wochenende unter anderen bridge personal. Der Personaldienstleister für E-Berufe lässt die Besucher der „E-Mobility Play Days 2017“ vom humanoiden Roboter „Pepper“, der menschliche Mimik und Gestik interpretieren kann, begrüßen. Neben der Präsentation weiterer faszinierender Exponate, wie Rescue Drohnen oder E-Supersportwagen ist Staunen auch beim E-Roboter Fußballmatch angesagt, wenn eine österreichische Auswahl das aktuell weltweit drittbeste Team der HTWK Leipzig fordert. Ökosolar stellt Mini-Photovoltaikanlagen bei einem Schnellbau-Contest vor und forderte die Gäste am Freitag auf einem Ergometer-Generator zum „Race against Christoph Strasser“ – dem mehrfachen Sieger des Race Across America und des Race Around Austria – heraus. Ski-Queen Renate Götschl lud am Freitag zu einer Autogrammstunde in der Box von Energie Steiermark und auch ihr ehemaliger Berufskollege Armin Assinger stattete den „E-Mobility Play Days“ einen Besuch ab. Ebenfalls für Autogramme stehen am Samstag unter anderen Skisprung-Legende Thomas Morgenstern, der Red Bull Air Race Pilot Petr Kopfstein und Daniel Abt zur Verfügung. Ein Highlight für alle Musikfans wird das Konzert der „Tagträumer“ am Samstag um 13:00 Uhr am Antenne Truck im Fahrerlager!

E-Biker kommen voll auf ihre Kosten – Formel 3 Pilot Habsburg im Kart. Bosch lässt die Besucher der „E-Mobility Play Days 2017“ nach Herzenslust elektrisch betriebenen Fahrräder ausprobieren. Gemeinsam mit KTM bietet ÖAMTC auf dem Red Bull Ring einen Trial Parcours für Kinder an und bringt sie so spielerisch mit dem elektrisierten Motorsport in Berührung. Die heimische Motorradschmiede wartet aber natürlich mit einer ordentlichen Portion Action auf: Dieter Rudolf, der österreichische Erzbergrodeo- Finisher, begeistert die Besucher am Samstag ebenfalls mit mehreren Stuntshows mitten im Fahrerlager am Spielberg. Stark vertreten ist KTM auch am eigenen Zweirad-Areal des Red Bull Ring, wo ein eigener E-Bike Parcours aufgebaut ist. Was abseits der Rennstrecke natürlich nicht fehlen darf, sind Go-Karts! E-Kart Race Schladming lässt die Besucher elektrisch um die schnellste Linie kämpfen. Als prominentester Profi-Pilot testete auch Ferdinand Habsburg-Lothringen – am vergangenen DTM-Wochenende am Spielberg noch in der FIA Formel 3 Europameisterschaft erfolgreich im Einsatz – ein E-Kart.

Welt- und Österreich-Premieren im Drone Racing. „Red Bull DR.ONE“, das kürzlich ins Leben gerufene Drohnenrennen feierte am Freitag erfolgreich seine Weltpremiere auf dem Red Bull Ring. 18 Piloten aus 15 Nationen jagen ihre Fluggeräte im Stundentakt durch einen Hochgeschwindigkeitskurs. Das große Finale geht am Samstag, 30. September um 16:00 Uhr im Infield der steirischen Rennstrecke über die Bühne. Zudem gastiert, unter der Obhut des Aeroclub Österreich, der „Air Masters Drone Racing FAI World Cup“ wird zum ersten Mal in Österreich – auch in dieser Serie sind spektakuläre Flugmanöver vorprogrammiert!

Der Eintritt zu den „E-Mobility Play Days 2017“ auf dem Red Bull Ring ist frei. Der Zutritt zum Gelände ist auch ohne gültiges Ticket möglich. Aus organisatorischen Gründen werden Tagesgäste an den Eingängen elektronisch erfasst. Alle Informationen zum Programm am Samstag gibt es unter www.projekt-spielberg.com.

Sie haben noch weitere Fragen?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf - sehr gerne stehen wir Ihnen auch in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Hinweis: Exklusive Mietfahrzeuge & Motorsport Incentives
Wir bieten Ihnen die Chance Supersportler & Rennfahrzeuge für sich selbst zu entdecken. Erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten bei unseren Incentives oder unseren Mietfahrzeugen. Entscheiden Sie selbst was es für Sie werden soll.

Medien

Quelle YouTube

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar nach dem senden noch kurz von unserer Online-Redaktion geprüft wird. Wir behalten uns vor, Kommentare mit unvollständigen Angaben oder unangemessenem Inhalt nicht zu veröffentlichen. Die geteilten Kommentare müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen, die inhaltliche Verantwortung trägt ausschließlich der Verfasser des jeweiligen Kommentares.

Portfolio

Need4speed Preisliste & Portfolio


IHR BLOG

Sie haben ein passendes Thema oder Produkt für unseren Blog? Dann klicken Sie bitte >> hier <<.


Newsletter

Wir versorgen Sie monatlich mit allen Neuigkeiten, Events und Aktionen aus der Welt von Need4Speed.



User Login

Facebook